Schlafloses Wandeln – Ein Update

Seit meinem letzten schlaflos Post ist schon wieder eine ganze Weile vergangen. Und ich kann stolz sagen: Es ist kein Problem mehr!

Bevor jetzt die „ER WURDE GEHEILT!“ Schreie losbrechen, muss ich enttäuschen, nein wurde ich nicht. Ich schlafe in einer durchschnittlichen Nacht 3 – max. 5 Stunden. Was für den allgemeinen Schläfer nach einer ziemlich beschissenen Nacht klingt ist für mich der reinste Quell meiner Energie.

Da bin ich tatsächlich mal wieder so etwas wie ein Phänomen. Mit Schlafverlaufsprotokollen konnte recht einfach festgestellt werden dass mein Schlafbedarf verdammt unterdurchschnittlich ist. Wie macht man das: Insgesamt 6 Wochen zeichnete ich mein Schlafverhalten auf. Bettgehzeiten, Schlafenszeiten, wann ich aufwachte, wenn ichs wusste warum ich aufwachte, wann mein Wecker klingelte und wann ich letzendlich aufgestanden bin und dann als abschließende Frage ob die Nacht denn erholsam war.

Das erstaunliche Ergebnis: In Nächten in denen ich nach 1 Uhr ins bett bin und spätestens um 6 Uhr wieder aufgestanden bin, waren die in denen ich mich nach dem aufstehen erholt gefühlt habe.

Also für die Schlafproblematiker hier: Vielleicht schlaft ihr nicht zu wenig, sondern einfach zu viel 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s